ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGB)

Mit der Nutzung der Websites (www.experience-yourself.com, www.austriaskiguides.at,
www.austriaskiguides.de unde/oder www.aktiverleben.eu etc.) und Ihrer Buchung bei der Experience
Yourself GmbH erkennen Sie die jeweils zutreffenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) an.
Diese ergänzen die gesetzlichen Vorschriften der §§ 651a-m BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) und die
Informationsschriften für Reiseveranstalter gemäß §§ 4-11 BGB-InfoV 
(Verordnung über Informationsund Nachweispflichten nach bürgerlichem Recht) und füllen diese aus.


Nachfolgend werden unter
I.) die AGB für die Vermittlung von Reisen durch die Experience Yourself GmbH und deren versch. Marken aufgeführt und unter
II.) die AGB bei denen die Experience Yourself GmbH und deren versch. Marken als
Reiseveranstalter auftritt.



I.) Vermittlung von Reisen

Tritt die Experience Yourself GmbH als Vermittler einer (Pauschal)Reise, eines Leistungsträgers (Hotel, Bergschule etc.) oder eines Anbieters (Ferienwohnung, Versicherung) auf, ist die Experience Yourself GmbH nicht als Vertragspartner an der Erbringung der Leistung beteiligt. Es gelten die AGB der jeweiligen Veranstalter/Anbieter mit denen der Kunde den Vertrag schließt. Bei der Buchung eines Ski Guidings tritt die Experience Yourself GmbH ausnahmslos als Vermittler auf.
 

  1. Abschluss des Reisevertrages
    1.1 Auf den Websites der Experience Yourself GmbH und deren versch. Marken sowohl durch ein „Kaufen-Button“ verbindlich gebucht werden als auch durch weitere indirekte Kanäle. Dazu zählen schriftliche und mündliche Vereinbarungen.
    1.1.1 Die Leistung wird vom Kunden verbindlich gebucht, wenn er den „Kaufen-Button“ oder die entsprechend § 312j Abs. 3 BGB eindeutig beschriftete Schaltfläche angeklickt hat. Erst mit Zuteilung und Übersendung der Transaktionsnummer / Bestellnummer / Ordernummer durch die Experience Yourself GmbH an den Kunden kommt ein Vertrag zwischen dem Kunden und dem jeweiligen Vertragspartner (Veranstalter etc.) zustande. Hiervon abweichend kommt bei der Zahlungsart Vorkasse der Vertrag mit erfolgreicher Belastung des Zahlungskontos des Kunden mit dem vollständigen Zahlungsbetrag zustande.
    1.1.2 Die Leistung kann auch ohne „Kaufen-Button“ gebucht werden. Dabei beantragt der Kunde mit Ausfüllen des Kontaktformulars ein Reiseangebot. Die Experience Yourself GmbH leitet ihr Reiseangebot an den Kunden weiter. Erst wenn der Kunde das Reiseangebot annimmt und verbindlich bucht und die Experience Yourself GmbH eine verbindliche Annahmeerklärung (Reisebestätigung) an den Kunden weiterleitet, kommt ein Vertragsverhältnis zustande. Personen, die das 18. Lebensjahr noch nicht erreicht haben, benötigen zur Vornahme einer Reiseanmeldung eine Einverständniserklärung ihrer Eltern.
    1.1.2.1 Weicht der Inhalt der Annahmeerklärung der Experience Yourself GmbH vom Inhalt der Kundenbuchung ab, liegt ein neues Angebot der Experience Yourself GmbH vor, an das die Experience Yourself GmbH für die Dauer von 10 Tagen gebunden ist. Der Vertrag kommt auf der Grundlage dieses neuen Angebots zustande, wenn der Kunde innerhalb der Bindungsfrist die Annahme durch ausdrückliche Erklärung, Anzahlung oder Restzahlung erklärt.
    1.3 Die Buchung kann per E-Mail, Internet, mündlich, schriftlich, telefonisch oder per Telefax erfolgen.
    1.4 Der Kunde, der die Buchung vornimmt, hat für alle Vertragsverpflichtungen von Mitreisenden
    einzustehen, wenn er dies ausdrücklich und gesondert erklärt hat.
    1.5 Die Experience Yourself GmbH übernimmt keinerlei Haftung für die Durchführung oder Eignung
    der auf der Website dargestellten Reiseleistungen/Angebote. Verantwortlich ist dafür der jeweilige
    Veranstalter mit dem der Kunde den Vertrag schließt.
     

  2. Versicherungen
    Es besteht die Möglichkeit und eventuell auch die Notwendigkeit des Abschlusses von
    Reiseversicherungen, insbesondere
    • einer Reiserücktrittskostenversicherung,
    • einer Auslandskrankenversicherung,
    • einer Reisegepäckversicherung.
    Die Prüfung der Notwendigkeit des Abschlusses und der Eignung einer Reiseversicherung obliegt
    ausschließlich dem Kunden.
     

  3. Pflichten des Kunden
    Mängel der Vermittlungsleistung der Experience Yourself GmbH sind gegenüber der Experience
    Yourself GmbH unverzüglich anzuzeigen, um Gelegenheit zur Abhilfe zu geben. Unterbleibt diese
    Anzeige schuldhaft, entfallen jedwede Ansprüche des Kunden aus dem Vermittlungsvertrag, soweit
    eine zumutbare Abhilfe durch die Experience Yourself GmbH möglich gewesen wäre.
     

  4. Zahlung des Reisepreises
    4.1 Mit Vertragsabschluss und/oder nach Aushändigung des Sicherungsscheins (§ 651k Absatz 3 BGB)
    wird eine Anzahlung in Höhe von 20% fällig, die auf den Reisepreis angerechnet wird, mindestens
    jedoch 100,00 EUR. Der Restbetrag wird spätestens 30 Tage vor Reiseantritt fällig. Nach
    Zahlungseingang werden die Reiseunterlagen ausgehändigt. Ansonsten richten sich die
    Zahlungsbedingungen nach den AGB des vermittelten Reiseveranstalters bzw. Anbieters.
    4.2 Erfolgt der Vertragsabschluss und die Rechnungsstellung weniger als 30 Tage vor dem
    Veranstaltungsbeginn, so ist die Vergütung sofort und ohne Abzug im Voraus fällig.
    4.3 Die Experience Yourself GmbH behält sich das Recht vor, Entgelte, die in Bezug auf eine Buchung
    mit Banklastschrift, Kreditkarte oder PayPal oder Rückbelastung bei Banklastschrift entstehen,
    zusätzlich zu berechnen.
     

  5. Rücktritt durch den Kunden (Stornierung)
    5.1 Der Kunde kann jederzeit vor Reiseantritt von der gebuchten Reise zurücktreten. Der Rücktritt ist
    schriftlich gegenüber der Experience Yourself GmbH unter der in diesen AGB angegebenen Adresse
    zu erklären.
    5.2 Die Experience Yourself GmbH verliert bei Stornierung den Anspruch auf den Reisepreis, soweit
    der Kunde vor Reisebeginn zurücktritt oder die Reise nicht antritt. Stattdessen steht der Experience
    Yourself GmbH, soweit der Rücktritt nicht von ihr zu vertreten ist oder ein Fall höherer Gewalt vorliegt,
    eine angemessene Entschädigung für die bis zum Rücktritt getroffenen Reisevorbereitungen und ihre
    Aufwendungen zu, die entweder konkret oder pauschal wie folgt prozentual vom Reisepreis berechnet
    wird:
    44 bis 21 Tage vor Veranstaltungsbeginn 30% des Reisepreises
    20 bis 15 Tage vor Veranstaltungsbeginn 50% des Reisepreises
    ab dem 14 Tag vor Veranstaltungsbeginn 80% des Reisepreises
    ab dem 48 Stunden vor Veranstaltungsbeginn 100% des Reisepreises
    Diese Pauschalen gelten, soweit nicht in der Reisebestätigung abweichende Angaben enthalten sind
    und soweit der Kunde nicht einen geringeren Schaden nachweist.
    5.3 Die Experience Yourself GmbH behält sich vor, abweichend von den in Ziffer 7.2 genannten
    Pauschalen eine höhere, konkrete Entschädigung zu fordern. Die Experience Yourself GmbH ist in
    diesem Fall verpflichtet die Kosten konkret zu beziffern.
    5.4 Im Falle einer Corona-Infektion kann die Buchung bei „nicht-Anreise“ kostenlos storniert werden.
    Hierzu ist der Nachweis der Stornobestätigung der Unterkunft, sowie der Nachweis einer CoronaInfektion 
    des Teilnehmers notwendig. Empfohlen wird der Abschluss einer zusätzlichen
    Stornoversicherung durch die Europäische Reiseversicherung. Die Kosten hierfür betragen 5 % des
    Buchungsbetrages und beinhaltet eine kostenfreie Stornierung, ohne Angabe von Gründen, bis 24
    Stunden vor Veranstaltungsantritt.
    5.5 Zur Absicherung des Stornierungsrisikos empfiehlt die Experience Yourself GmbH den Abschluss
    einer Reiserücktrittskostenversicherung (siehe Ziffer 2)
     

  6. Haftung
    6.1 Die Haftung der Experience Yourself GmbH für Schäden, die nicht Körperschäden sind, ist auf den
    dreifachen Preis der vermittelten Leistung beschränkt, soweit ein dem Kunden entstandener Schaden
    weder vorsätzlich noch grob fahrlässig durch die Experience Yourself GmbH herbeigeführt worden ist
    oder soweit die Experience Yourself GmbH als Reisevermittler für einen dem Kunden entstehenden
    Schaden allein wegen eines Verschuldens Dritter verantwortlich ist. Diese Haftungshöchstsumme gilt
    jeweils je Reisenden und Reise.
    6.2 Die Experience Yourself GmbH haftet nicht für Verlust, Untergang oder Beschädigung von
    Reiseunterlagen im Zusammenhang mit der Versendung.
     

  7. Pass-, Visa-, und Gesundheitsbestimmungen
    7.1 Die Experience Yourself GmbH unterrichtet Kunden, die Staatsangehörige der Europäischen
    Gemeinschaft sind, über Bestimmungen von Pass-, Visa- und Gesundheitsvorschriften der gebuchten
    Reise vor Vertragsabschluss sowie über deren evtl. Änderungen vor Reiseantritt. Angehörigen anderer
    Staaten gibt das zuständige Konsulat Auskunft. Bei den Auskünften geht die Experience Yourself
    GmbH davon aus, dass keine Besonderheiten in der Person des Kunden und eventueller Mitreisender,
    wie Doppelstaatsangehörigkeit oder Staatenlosigkeit vorliegen.
    7.2 Auch wenn Sie die Experience Yourself GmbH mit der Besorgung der Visa beauftragt haben, haftet
    die Experience Yourself GmbH nicht für die rechtzeitige Erteilung und den Zugang notwendiger Visa
    durch die jeweilige diplomatische Vertretung, es sei denn die Experience Yourself GmbH hat die
    Verzögerung zu vertreten.
    7.3 Für die Einhaltung aller für die Durchführung der Reise erforderlichen Vorschriften wie Mitführen
    der notwendigen Reisedokumente, Zoll-, Devisen- und sonstigen Ein- bzw. Durchreisebestimmungen
    ist der Kunde selbst verantwortlich. Alle Schäden, insbesondere die Zahlung der Rücktrittskosten, die
    durch die Nichtbefolgung dieser Vorschrift erwachsen, sind vom Kunden zu tragen, es sei denn der
    Schaden ist durch eine grob fahrlässige oder vorsätzliche Falsch- oder Nichtinformation von der
    Experience Yourself GmbH bedingt.
     

  8. Ausschlussfrist und Verjährung
    Ansprüche wegen nicht vertragsgemäßer Erbringung der Geschäftsbesorgung bzw. Vermittlung durch
    die Experience Yourself GmbH hat der Kunde innerhalb eines Monats nach der vertraglich
    vorgesehenen Beendigung der vermittelten Leistung gegenüber der Experience Yourself GmbH
    geltend zu machen. Im Eigeninteresse des Kunden sollte die Geltendmachung schriftlich erfolgen. Mit
    Ausnahme von Ansprüchen aus unerlaubter Handlung verjähren die Ansprüche des Kunden gegenüber
    der Experience Yourself GmbH in einem Jahr nach der vertraglich vorgesehenen Beendigung der
    vermittelten Leistung.
     

  9. Sonstige Bestimmungen
    Sollten einzelne Bestimmungen des Vermittlungsvertrages, insbesondere dieser AGB unwirksam sein,
    so wird hiervon die Wirksamkeit dieses Vertrages im Übrigen nicht berührt. Auf den zwischen der
    Experience Yourself GmbH und dem Kunden geschlossenen Vertrag findet deutsches Recht
    Anwendung.
    Vermittler:
    Experience Yourself GmbH
    Geschäftsführer Thomas Bruder
    Kirnbach 12, 77736 Zell am Harmersbach, Deutschland
    Tel.: +43 660 7397823
    Email: info@experience-yourself.com
    Stand November 2022



    II.) Veranstaltung von Reisen

 

  1. Abschluss des Reisevertrages
    1.1 Mit der Anmeldung bietet der Kunde der Experience Yourself GmbH den Abschluss eines
    Reisevertrages verbindlich an. Der Vertrag kommt durch die Annahme durch die Experience Yourself
    GmbH zustande. Grundlage des Reiseangebots sind die Reiseausschreibung und die ergänzenden
    Informationen der Experience Yourself GmbH für die jeweilige Reise. Personen, die das 18. Lebensjahr
    noch nicht erreicht haben, benötigen zur Vornahme einer Reiseanmeldung eine
    Einverständniserklärung ihrer Eltern.
    1.2 Weicht der Inhalt der Annahmeerklärung der Experience Yourself GmbH vom Inhalt der
    Kundenbuchung ab, liegt ein neues Angebot der Experience Yourself GmbH vor, an das die Experience
    Yourself GmbH für die Dauer von 10 Tagen gebunden ist. Der Vertrag kommt auf der Grundlage dieses
    neuen Angebots zustande, wenn der Kunde innerhalb der Bindungsfrist die Annahme durch
    ausdrückliche Erklärung, Anzahlung oder Restzahlung erklärt.
    1.3 Die Buchung kann per E-Mail, Internet, mündlich, schriftlich, telefonisch oder per Telefax erfolgen.
    1.4 Der Kunde hat für alle Vertragsverpflichtungen von Mitreisenden für die er die Buchung vornimmt,
    wie für seine eigenen einzustehen, sofern er diese Verpflichtung durch ausdrückliche und gesonderte
    Erklärung übernommen hat.
    1.5 Leistungsträger (z.B. Hotels, Bergschulen, etc.) sind nicht bevollmächtigt, Vereinbarungen zu
    treffen, Auskünfte zu geben oder Zusicherungen zu machen, die den vereinbarten Inhalt des
    Reisevertrages abändern.
    1.6 Informationen (z.B. Hotelprospekte), die nicht von der Experience Yourself GmbH ausgegeben
    werden, sind für die Experience Yourself GmbH und deren Leistungspflicht nicht verbindlich, soweit
    sie nicht durch ausdrückliche Vereinbarung mit dem Kunden zum Gegenstand der Reiseausschreibung
    oder zum Inhalt der Leistungspflicht der Experience Yourself GmbH gemacht wurden.
     

  2. Versicherungen
    Es besteht die Möglichkeit und eventuell auch die Notwendigkeit des Abschlusses von
    Reiseversicherungen, insbesondere
    • einer Reiserücktrittskostenversicherung,
    • einer Auslandskrankenversicherung,
    • einer Reisegepäckversicherung.
    Die Prüfung der Notwendigkeit des Abschlusses und der Eignung einer Reiseversicherung obliegt
    ausschließlich dem Kunden.
     

  3. Zahlung des Reisepreises
    3.1 Mit Vertragsabschluss und nach Aushändigung des Sicherungsscheins (§ 651k Absatz 3 BGB) wird
    eine Anzahlung von 20% des Reisepreises fällig, die auf den Reisepreis angerechnet wird, mindestens
    jedoch 100,- EUR pro Reisenden. Der Restbetrag wird spätestens 30 Tage vor Reiseantritt fällig. Nach
    Zahlungseingang werden die Reiseunterlagen ausgehändigt.
    3.2 Erfolgt der Vertragsabschluss und die Rechnungsstellung weniger als 30 Tage vor dem
    Veranstaltungsbeginn, so ist die Vergütung sofort und ohne Abzug im Voraus fällig.
    3.3 Die Experience Yourself GmbH behält sich das Recht vor, Entgelte, die in Bezug auf eine Buchung
    mit Banklastschrift, Kreditkarte oder PayPal oder Rückbelastung bei Banklastschrift entstehen,
    zusätzlich zu berechnen.
     

  4. Leistungsänderungen
    4.1 Änderungen oder Abweichungen wesentlicher Reiseleistungen von dem vereinbarten Inhalt des
    Reisevertrages, die nach Vertragsabschluss notwendig werden und die nicht von der Experience
    Yourself GmbH wider Treu und Glauben herbeigeführt wurden, sind nur gestattet, soweit diese
    Änderungen nicht erheblich sind und den Gesamtzuschnitt der Reise nicht beeinträchtigen.
    4.2 Der Kunde ist berechtigt im Falle einer erheblichen Änderung einer wesentlichen Reiseleistung,
    unentgeltlich vom Reisevertrag zurückzutreten oder die Teilnahme an einer mindestens
    gleichwertigen Reise zu verlangen, wenn die Experience Yourself GmbH in der Lage ist, diese Reise
    ohne Mehrpreis für den Kunden aus ihrem Angebot anzubieten. Nach der Änderungserklärung der
    Experience Yourself GmbH hat der Kunde seine Rechte unverzüglich geltend zu machen.
     

  5. Preisänderungen
    5.1 Die Experience Yourself GmbH behält sich vor, den mit dem Reisepreis vereinbarten Preis im Falle
    der Erhöhung der Beförderungskosten oder der Abgaben für bestimmte Leistungen, wie Skipässe etc.,
    oder einer Änderung der für die betreffende Reise geltenden Wechselkurse entsprechend in dem
    Umfang zu ändern, wie sich die Erhöhung der Kostenfaktoren auf den Reisepreis auswirkt.
    5.2 Dieser Vorbehalt greift nur, wenn zwischen dem Vertragsabschluss und dem Reiseantrittstermin
    mehr als vier Monate liegen.
    5.3 Eine Preiserhöhung ist nur dann zulässig, wenn sie bis zum 21. Tag vor dem vereinbarten
    Reisetermin erklärt wird. Bei Preiserhöhungen um mehr als 5 % ist der Kunde berechtigt, ohne Kosten
    vom Reisevertrag zurückzutreten oder die Teilnahme an einer mindestens gleichwertigen Reise zu
    verlangen, wenn die Experience Yourself GmbH in der Lage ist, diese Reise ohne Mehrpreis für den
    Kunden aus ihrem Angebot anzubieten. Nach der Änderungserklärung der Experience Yourself GmbH
    hat der Kunde seine Rechte unverzüglich geltend zu machen.
     

  6. Außergewöhnliche Umstände – Höhere Gewalt
    6.1 Wird die Reise in Folge bei Vertragsschluss nicht vorhersehbarer höherer Gewalt (z.B. durch
    Naturkatastrophen etc.) erheblich erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt, können sowohl der Kunde
    als auch die Experience Yourself GmbH den Reisevertrag kündigen. Die Experience Yourself GmbH
    zahlt den vom Kunden gezahlten Reisepreis unter Abzug einer, für erbrachte oder zur Beendigung der
    Reise noch zu erbringende Reiseleistungen angemessenen Entschädigung, unverzüglich zurück. Im
    Falle einer Kündigung stehen dem Kunden außerdem die Rechte aus Ziffer 5.3 zu.
    6.2 Erfolgt die Kündigung nach Antritt der Reise, ist die Experience Yourself GmbH verpflichtet, die
    notwendigen Maßnahmen zu treffen, insbesondere den Reiseteilnehmer, falls das vertraglich
    vereinbart ist, zurück zu befördern. Die Mehrkosten für die Rückbeförderung tragen die Parteien zur
    Hälfte, die übrigen Mehrkosten hat der Kunde zu tragen.
     

  7. Teilnahmeberechtigte/ Schlechtwetterregelung
    7.1 Zur Teilnahme an den Veranstaltungen ist grundsätzlich jeder berechtigt, der gesund ist und den
    speziellen Anforderungen an die jeweilige Veranstaltung genügt.
    7.2 Die Experience Yourself GmbH bzw. deren Vertreter oder Erfüllungsgehilfen sind berechtigt, zu
    Beginn oder während der Veranstaltung Kunden auszuschließen, die den unter Absatz 1 genannten
    Anforderungen nicht entsprechen. Eine Rückerstattung der Veranstaltungsgebühr ist in diesen Fällen
    ausgeschlossen.
    7.3 Wetter- oder witterungsbedingte Veranstaltungsabsagen unterliegen der ausschließlichen
    Entscheidung der Experience Yourself GmbH. In diesem Falle erhält der Kunde einen Gutschein, der
    ihn berechtigt innerhalb von zwei Jahren eine gleichwertige Veranstaltung nach seiner Wahl zu
    besuchen.
     

  8. Angebot, Vertragsabschluss, Leihausrüstung und Leistungsumfang
    8.1 Das Angebot der Experience Yourself GmbH ist freibleibend.
    8.2 Leihausrüstung, die vom Veranstalter ausgeliehen wird und nachweislich beschädigt oder nicht
    ordnungsgemäß zurückgegeben wird, ist in vollem Umfang zu ersetzen. Ob dies im Rahmen einer
    Veranstaltung erfolgt oder nicht ist unerheblich.
    8.3 Alle Veranstaltungen werden von der Experience Yourself GmbH gewissenhaft, präzise und
    sorgfältig vorbereitet. Ein darüber hinaus gehender Erfolg, gleich welcher Art, insbesondere ein
    Gipfelerfolg oder andere subjektive Vorstellungen, die der Kunde mit der Veranstaltung verbindet, ist
    ausdrücklich nicht geschuldet.
    8.4 Um die Sicherheit zu gewährleisten, sind die beschriebenen Kurse und Reisen als Vorschläge zu
    betrachten. Der jeweilige Vertreter der Experience Yourself GmbH ist vor Ort zu Programmänderungen
    berechtigt, sobald die Witterungsbedingungen, Lawinengefahr, mangelnde Kondition oder andere
    sicherheitsrelevante Aspekte dazu Anlass geben. Die endgültige Entscheidung trifft der Vertreter der
    Experience Yourself GmbH.
     

  9. Rücktritt durch den Kunden (Stornierung)
    9.1 Der Kunde kann jederzeit vor Reiseantritt von der gebuchten Reise zurücktreten. Der Rücktritt ist
    schriftlich gegenüber der Experience Yourself GmbH unter der in diesen AGB angegebenen Adresse
    zu erklären.
    9.2 Die Experience Yourself GmbH verliert bei Stornierung den Anspruch auf den Reisepreis, soweit
    der Kunde vor Reisebeginn zurücktritt oder die Reise nicht antritt. Stattdessen steht der Experience
    Yourself GmbH, soweit der Rücktritt nicht von ihr zu vertreten ist oder ein Fall höherer Gewalt vorliegt,
    eine angemessene Entschädigung für die bis zum Rücktritt getroffenen Reisevorbereitungen und ihre
    Aufwendungen zu, die entweder konkret oder pauschal wie folgt prozentual vom Reisepreis berechnet
    wird:
    44 bis 21 Tage vor Veranstaltungsbeginn 30% des Reisepreises
    20 bis 15 Tage vor Veranstaltungsbeginn 50% des Reisepreises
    ab dem 14 Tag vor Veranstaltungsbeginn 80% des Reisepreises
    ab dem 48 Stunden vor Veranstaltungsbeginn 100% des Reisepreises
    Diese Pauschalen gelten, soweit nicht in der Reisebestätigung abweichende Angaben enthalten sind
    und soweit der Kunde nicht einen geringeren Schaden nachweist.
    9.3 Die Experience Yourself GmbH behält sich vor, abweichend von den in Ziffer 7.2 genannten
    Pauschalen eine höhere, konkrete Entschädigung zu fordern. Die Experience Yourself GmbH ist in
    diesem Fall verpflichtet die Kosten konkret zu beziffern.
    9.4 Im Falle einer Corona-Infektion kann die Buchung bei „nicht-Anreise“ kostenlos storniert werden.
    Hierzu ist der Nachweis der Stornobestätigung der Unterkunft, sowie der Nachweis einer CoronaInfektion 
    des Teilnehmers notwendig. Empfohlen wird der Abschluss einer zusätzlichen
    Stornoversicherung durch die Europäische Reiseversicherung. Die Kosten hierfür betragen 5 % des
    Buchungsbetrages und beinhaltet eine kostenfreie Stornierung, ohne Angabe von Gründen, bis 24
    Stunden vor Veranstaltungsantritt.
    9.5 Zur Absicherung des Stornierungsrisikos empfiehlt die Experience Yourself GmbH den Abschluss
    einer Reiserücktrittskostenversicherung (siehe Ziffer 2)
     

  10. Nicht in Anspruch genommene Leistungen
    Nimmt der Kunde einzelne Reiseleistungen wegen vorzeitiger Rückreise aufgrund von Krankheit oder
    sonstigen Gründen nicht in Anspruch, so besteht kein Anspruch auf eine anteilige Rückerstattung. Die
    Experience Yourself GmbH wird sich jedoch bei den Leistungsträgern um Erstattung etwaiger ersparter
    Aufwendungen bemühen, sofern es sich nicht um unerhebliche Leistungen handelt.
     

  11. Rücktritt oder Kündigung des Reisevertrages durch die Experience Yourself GmbH
    11.1 Die Experience Yourself GmbH kann vom Reisevertrag zurücktreten, wenn der Kunde die
    Anzahlung und/bzw. Restzahlung nach Mahnung mit Fristsetzung nicht entsprechend den
    vereinbarten Zahlungsfälligkeiten leistet. Gemäß Ziffer 7.2 fallen Rücktrittskosten an.
    11.2 Die Experience Yourself GmbH kann vom Reisevertrag wegen Nichterreichen der
    Mindestteilnehmerzahl zurücktreten, wenn
    • in der Reiseausschreibung der betroffenen Reise die Mindestteilnehmerzahl und der
    Zeitpunkt, bis zu welchem vor Reisebeginn die Rücktrittserklärung beim Kunden eingegangen
    sein muss, benannt wurde und
    • in der Reisebestätigung deutlich auf diese Bedingungen hingewiesen wurde.
    Ein Reiserücktritt muss spätestens am 7. Tag vor dem vereinbarten Reiseantritt beim Kunden
    eingegangen sein. Sollte schon früher ersichtlich sein, dass die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht
    werden kann, erfolgt die Ausübung des Rücktrittsrechts unverzüglich. Bei Nichtdurchführung der Reise
    wird eine etwaig geleistete Zahlung unverzüglich zurückerstattet.
    11.3 Die Experience Yourself GmbH kann den Reisevertrag fristlos kündigen, wenn der Kunde die
    Durchführung der Reise ungeachtet einer Abmahnung nachhaltig stört oder wenn er sich in solchem
    Maße vertragswidrig verhält, dass die sofortige Aufhebung des Vertrages gerechtfertigt ist. In diesem
    Fall behält sich die Experience Yourself GmbH den Anspruch auf den Reisepreis vor, muss jedoch den
    Wert ersparter Aufwendungen, sowie diejenigen Vorteile anrechnen lassen, die die Experience
    Yourself GmbH aus einer anderweitigen Verwendung der nicht vom Kunden in Anspruch genommenen
    Leistungen erlangt.
     

  12. Gutscheine
    12.1 Sämtliche für die Experience Yourself GmbH ausgestellten Gutscheine unterliegen der
    gesetzlichen Regelung und verfallen in der Regel nach einem Zeitraum von 3 Jahren. Wertgutscheine
    werden ausbezahlt abzüglich einer Bearbeitungsgebühr von 50,- EUR.
     

  13. Pflichten des Kunden
    13.1 Der Kunde ist verpflichtet, bei Leistungsstörungen im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen
    mitzuwirken, um eventuelle Schäden zu vermeiden oder gering zu halten.
    13.2 Insbesondere ist der Kunde verpflichtet, einen aufgetretenen Reisemangel unverzüglich der
    örtlichen Reiseleitung anzuzeigen. Diese ist beauftragt, für Abhilfe zu sorgen, sofern das möglich ist.
    Besteht eine örtliche Reiseleitung nicht, ist das Abhilfeverlangen an die Experience Yourself GmbH
    direkt zu richten.
    13.3 Ist eine Reise durch einen Reisemangel erheblich beeinträchtigt und leistet die Experience
    Yourself GmbH innerhalb einer angemessenen Frist keine Abhilfe, kann der Kunde im Rahmen der
    gesetzlichen Bestimmungen den Reisevertrag kündigen. Wir empfehlen die Schriftform. Dasselbe gilt,
    wenn dem Kunden die Reise infolge eines Mangels aus wichtigem, dem Veranstalter erkennbaren
    Grund nicht zuzumuten ist. Der Bestimmung einer Frist für die Abhilfe bedarf es nur dann nicht, wenn
    Abhilfe unmöglich ist oder vom Veranstalter verweigert wird oder wenn die sofortige Kündigung des
    Vertrages durch ein besonderes, dem Veranstalter erkennbares Interesse des Kunden gerechtfertigt
    wird.
    13.4 Sollte es der Kunde schuldhaft unterlassen, einen Reisemangel anzuzeigen, so stehen ihm keine
    Ansprüche zu.
     

  14. Haftung
    14.1 Bei Vorliegen eines Mangels kann der Kunde unbeschadet der Herabsetzung des Reisepreises
    (Minderung) oder der Kündigung Schadenersatz verlangen, es sei denn, der Mangel der Reise beruht
    auf einem Umstand, den die Experience Yourself GmbH nicht zu vertreten hat. Er kann Schadenersatz
    auch wegen nutzlos aufgewandter Urlaubszeit verlangen, wenn die Reise vereitelt oder erheblich
    beeinträchtigt worden ist.
    14.2 Die Haftung der Experience Yourself GmbH für Schäden, die nicht Körperschäden sind, ist auf
    den dreifachen Preis der vermittelten Leistung beschränkt, soweit ein dem Kunden entstandener
    Schaden weder vorsätzlich noch grob fahrlässig durch die Experience Yourself GmbH herbeigeführt
    worden ist oder soweit die Experience Yourself GmbH für einen dem Kunden entstehenden Schaden
    allein wegen eines Verschuldens Dritter verantwortlich ist.
    14.3 Für alle gegen die Experience Yourself GmbH gerichteten Schadenersatzansprüche aus
    unerlaubter Handlung, die nicht auf Vorsatz oder Fahrlässigkeit beruhen, haftet die Experience
    Yourself GmbH bei Sachschäden auf die Höhe des dreifachen Reisepreises beschränkt. Diese
    Haftungshöchstsumme gilt jeweils je Reiseteilnehmer und Reise. Möglicherweise darüber
    hinausgehende Ansprüche im Zusammenhang mit Reisegepäck nach dem Montrealer Abkommen
    bleiben von der Beschränkung unberührt. Diese Haftungshöchstsumme gilt jeweils je Reisenden und
    Reise.
    14.4 Die Experience Yourself GmbH haftet nicht für Leistungsstörungen oder Personen- und
    Sachschäden im Zusammenhang mit Fremdleistungen, die lediglich vermittelt wurden (z.B.
    Anwendungen, Veranstaltungen etc) und diese Leistungen in der Reiseausschreibung deutlich
    gekennzeichnet sind.
    14.5 Die Experience Yourself GmbH haftet nicht für Verlust, Untergang oder Beschädigung von
    Reiseunterlagen im Zusammenhang mit der Versendung.
    14.6 Gelten für eine von einem Leistungsträger zu erbringende Reiseleistung internationale
    Übereinkommen oder auf solchen beruhende gesetzliche Vorschriften, nach denen ein Anspruch auf
    Schadenersatz nur unter bestimmten Voraussetzungen oder Beschränkungen entsteht oder geltend
    gemacht werden kann oder unter bestimmten Voraussetzungen ausgeschlossen ist, so kann die
    Experience Yourself GmbH sich hierauf berufen.
     

  15. Ausschlussfrist und Verjährung
    15.1 Ansprüche wegen nicht vertragsgemäßer Erbringung der Reise durch die Experience Yourself
    GmbH hat der Kunde innerhalb eines Monats nach der vertraglich vorgesehenen Beendigung der
    vermittelten Leistung gegenüber der Experience Yourself GmbH geltend zu machen. Im Eigeninteresse
    des Kunden sollte die Geltendmachung schriftlich erfolgen. Nach Ablauf der Frist kann der Kunde
    Ansprüche nur geltend machen, wenn er ohne Verschulden an der Einhaltung der Frist verhindert
    worden ist. Gepäckschäden, Zustellverzögerungen bei Gepäck oder Gepäckverlust im Zusammenhang
    mit Flügen muss allerdings gemäß Ziffer 11.5 gemeldet werden.
    15.2 Die vertraglichen Ansprüche des Kunden wegen Mängeln der Reise nach §§ 651c bis 651f BGB
    verjähren in einem Jahr. Die Verjährung beginnt mit dem Tag, an dem die Reise dem Vertrag nach
    enden sollte. Die Verjährung ist bei Verhandlungen über den Anspruch gehemmt, bis der Kunde oder
    die Experience Yourself GmbH die Fortsetzung der Verhandlungen verweigert. Die Verjährung tritt
    frühestens 3 Monate nach dem Ende der Hemmung ein.
    15.3 Ansprüche aus unerlaubter Handlung unterliegen der gesetzlichen Verjährungsfrist von drei
    Jahren.
     

  16. Pass-, Visa-, und Gesundheitsbestimmungen
    16.1 Die Experience Yourself GmbH unterrichtet Kunden, die Staatsangehörige der Europäischen
    Gemeinschaft sind, über Bestimmungen von Pass-, Visa- und Gesundheitsvorschriften der gebuchten
    Reise vor Vertragsabschluss sowie über deren evtl. Änderungen vor Reiseantritt. Angehörigen anderer
    Staaten gibt das zuständige Konsulat Auskunft. Bei den Auskünften geht die Experience Yourself
    GmbH davon aus, dass keine Besonderheiten in der Person des Kunden und eventueller Mitreisender,
    wie Doppelstaatsangehörigkeit oder Staatenlosigkeit vorliegen.
    16.2 Auch wenn Sie die Experience Yourself GmbH mit der Besorgung der Visa beauftragt haben,
    haftet die Experience Yourself GmbH nicht für die rechtzeitige Erteilung und den Zugang notwendiger
    Visa durch die jeweilige diplomatische Vertretung, es sei denn die Experience Yourself GmbH hat die
    Verzögerung zu vertreten.
    16.3 Für die Einhaltung aller für die Durchführung der Reise erforderlichen Vorschriften wie Mitführen
    der notwendigen Reisedokumente, Zoll-, Devisen- und sonstigen Ein- bzw. Durchreisebestimmungen
    ist der Kunde selbst verantwortlich. Alle Schäden, insbesondere die Zahlung der Rücktrittskosten, die
    durch die Nichtbefolgung dieser Vorschrift erwachsen, sind vom Kunden zu tragen, es sei denn der
    Schaden ist durch eine grob fahrlässige oder vorsätzliche Falsch- oder Nichtinformation der
    Experience Yourself GmbH bedingt.
     

  17. Datenschutz
    17.1 Die Erhebungen und Verarbeitungen aller personenbezogenen Daten erfolgen nach den
    deutschen gesetzlichen Datenbestimmungen. Es werden nur solche personenbezogenen Daten
    erhoben und an Partner weitergeleitet, die zur Abwicklung Ihrer Reise notwendig sind. Diese und
    unsere Mitarbeiter sind von der Experience Yourself GmbH zur Verschwiegenheit auf das
    Datengeheimnis verpflichtet.
    17.2 Wir möchten Sie darüber hinaus zukünftig schriftlich über aktuelle Angebote informieren, soweit
    nicht für uns erkennbar ist, dass Sie dies nicht wünschen. Wenn Sie die Zusendung von Informationen
    nicht wünschen, wenden Sie sich bitte unter Angabe des Stichwortes „Datenschutz“ an die unten
    genannte Anschrift der Experience Yourself GmbH.
     

  18. Rechte an Fotos und Videos
    18.1 Fotos und Filme, die entweder von den Guides oder von Vertretern der Experience Yourself GmbH
    oder von anderen Teilnehmern während der Veranstaltung gemacht werden, können zum Downloaden
    auf unserer Homepage bereit gestellt werden. Diese Fotos und Filme können auch auf Social-Media Plattformen 
    veröffentlicht werden. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, muss dies nach Ende der
    Veranstaltung schriftlich – gerne auch per Mail – an den Veranstalter mittgeteilt werden. Wenn keine
    Mitteilung erfolgt, geht der Veranstalter davon aus, dass Sie mit der Bereitstellung und der
    Veröffentlichung einverstanden sind.
     

  19. Schlussbestimmungen
    19.1 Sollten eine einzelne oder mehrere Bestimmungen des Vertrages unwirksam sein oder werden,
    so berührt dies nicht die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen. Die unwirksame Bestimmung ist von
    den Vertragsparteien durch eine wirksame Bestimmung zu ersetzen, die dem wirtschaftlichen Sinn
    und Zweck des Vertrages entspricht.
    19.2 Mündliche Nebenabreden gelten als nicht getroffen. Änderungen und Ergänzungen des Vertrages
    bedürfen der Schriftform.
    19.3 Diese Vereinbarung und das gesamte Rechtsverhältnis zwischen den Vertragsparteien
    unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland.
    19.4 Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten, die mit diesem Vertrag in unmittelbaren
    oder mittelbaren Zusammenhang stehen, ist – soweit zulässig – das Amtsgericht Freiburg im Breisgau
    (Baden-Württemberg), unabhängig davon, wer von beiden Vertragsparteien Klage erhebt.


    Veranstalter:
    Experience Yourself GmbH
    Geschäftsführer Thomas Bruder
    Kirnbach 12, 77736 Zell am Harmersbach, Deutschland
    Tel.: +43 660 7397823
    Email: info@experience-yourself.com
    Stand November 2022